Schöne Geschichten hinter bekannten Logos

10.02.2015 Corporate Design Keine Kommentare

logo_band

Für viele es das Aushängeschild einer Marke – das Logo!

Sie sind überall, ob groß oder klein, in Farbe oder schwarz-weiß.
Jeder kennt sie und kann sie augenblicklich der richtigen Marke zuordnen.
Logos sind individuell und meist gut durchdacht.
Wie gut durchdacht sie wirklich sind, sieht man jedoch erst bei genauerem Hinsehen.

Wir haben ein paar Beispiele gesammelt von Logos, die überraschende Geschichten erzählen und bei denen man am besten ganz genau hinsehen sollte.

Amazon:

Amazon-Logo

Viele sehen in diesem Logo natürlich das Lächeln mit dem Amazon wirbt. Schaut man genauer hin, fällt einem auf, dass der Pfeil das „A“ und das „Z“ in Amazon verbindet. Im Logo spiegelt sich also auch die Produktvielfalt von „A bis Z“ wieder.

Sonos

sonos-logo

Mit Sicherheit ist Ihnen die Animation, die an einen pulsierenden Lautsprecher erinnert bereits aufgefallen. Die Designer des Logos haben zuletzt bekannt gegeben, dass der Effekt zunächst zufällig entstand. Inzwischen hat sich das Logo zu einem echten viralen Hit entwickelt und sorgt für reichlich positive PR im Internet.

FedEx:

fedex-logo

FedEx steht für Geschwindigkeit und Präzision.  Der Pfeil, der sich zwischen dem “E” und dem “x” befindet, soll dies auch im Logo des US-Logistikunternehmens verdeutlichen.

Tour de France:

Tour_de_France_logo

Dass es bei der Tour de France um Rad fahren geht, weiß wohl so ziemlich jeder. Natürlich findet sich auch im Logo ein Radfahrer wieder. So ergibt der gelbe Fleck gemeinsam mit dem „R“ einen Radfahrer auf einem Fahrrad.

Cisco:

cicso-logo

Auch bei dem US-Telekommunikationsunternehmen Cisco spielt der Gründungsort San Francisco eine entscheidende Rolle. Die senkrechten Linie zeigen das Kammspektrum eines periodischen Signals, das an die Form der Golden Gate Bridge erinnert.

Gilette:

gillette-logo

Die Präzession der Rasur soll sich auch im Logo der berühmten Rasierklingenmarke wieder erkennen lassen.
So sieht man, wenn man genau hinsieht beim „G“ und dem „I“ einen kleinen „Schliff“.

Sony Vaio:

vaio-logo

In diesem Logo wollte Sony die Vereinigung von analoger und digitaler Technologie verdeutlichen.
So findet sich im „VA“ die analoge Wellenform wieder, während das „IO“ die digitale Technologie ins Logo aufnimmt.

Toblerone:

toblerone-logo

Passend zum Firmensitz von Toblerone (Bern) wurde auch das Firmenlogo gestaltet.
So findet sich der Bär zum einen im Namen und im Stadtwappen der Stadt Bern, aber auch abgebildet im Logo der Schokoladenfirma.

Continental:

continental-logo

Bei Continental wollte man auf einen Reifen im Logo nicht verzichten, wenn man also genau hinsieht erkennt man diesen in den ersten beiden Buchstaben.

Beats:

beats-logo

Das „b“ für Beats-Electronics fällt jedem natürlich sofort auf. Der Buchstabe fungiert jedoch  auch gleichzeitig als Kopfhörer, der sich auf dem Kopf befindet.

NBC:

msnbc-logo

Im Logo des Fernsehsenders sieht man einen Pfau mit sechs bunten Federn, die jeweils für einen der Geschäftsbereiche des Senders steht.

 

Björn Schöne

Geschäftsführer bei Schöne Medien GmbH
Björn Schöne publiziert in diversen Medien über Markenpflege und Markeneinführung und gibt sein Wissen in Seminaren, Workshops und Vorträgen weiter. Sein Kernthema ist die emotionale Markenführung vor, während und nach dem Kauf.

Letzte Artikel von Björn Schöne (Alle anzeigen)

Schlagworte: ,

Beitrag kommentieren

Schöne Medien GmbH

Büro für Markenkommunikation

Große Str. 45
49074 Osnabrück

(0541) 98 10 900
info@schoene-medien.com